TINGATINGA ART

DIE KOOPERATIVE AKTUELL DIE KÜNSTLER GALERIE BILDERBUCH MEMORY KONTAKT
Abdallah Saidi Chilamboni

Abdallah verbrachte seine Kindheit in Nakapania, in der Provinz Tunduru.
Während sieben Jahren legte Abdallah - geboren 1971 - täglich 20km zurück um die Primarschule zu besuchen. "Ich ging sehr gern zur Schule, doch manchmal schaffte ich es beim besten Willen nicht, hinzukommen. Während der Regenzeit schwoll der Nonjera Bach manchmal dermaßen hoch an, dass ich ihn nicht passieren konnte."
Nach der Schulzeit trennten sich seine Eltern und Abdallah lebte bei seinem Vater, half bei der Feldarbeit, lernte fischen und jagen. Sein Vater brachte ihm auch die Heilkraft einiger Pflanzen bei. Mit 20 Jahren fuhr Abdallah in die Hauptstadt um dort zu arbeiten. Während eines Jahres versuchte er sich als Mechanikerlehrling, doch die Arbeit gefiel ihm nicht. 1991 holte ihn sein Bruder Mohamed Saidi, ein Tingatinga-Maler, zu sich und brachte ihm das Malen bei. "Nun war ich mit meinem Leben zufrieden und wollte ein guter Maler werden."

Abdallah malt gerne große Bilder im neueren Tingatinga-Stil, den er eingeführt hat. Er ist noch bunter und sehr dicht.
Um die Tiere ranken sich Pflanzen und vor allem Blumen, die er gerne mag. "Ich male Tiere sehr gerne, weil ich Tiere liebe. Zu viele wurden geplagt, wie z.B. das schwarze Rhinozeros, welches bei uns in Tansania beinahe ausgestorben ist."

Abdallah nahm an zahlreichen Ausstellungen teil in Tanzania, aber auch in Belgien, Frankreich und Deutschland, wo er den Tansania Pavillon an der Expo2000 in Hannover dekorierte. Seine Bilder wurden in weiteren Ländern wie Dänemark, England, der Schweiz und in Japan ausgestellt.

Er wird geschätzt als künstlerischer Erneuerer, und seine Werke mit vielen verschiedenen Motiven sind von herausragender Qualität.
Er ist verheiratet und hat sechs Kinder.